Forum Strippenstrolch

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
T.f.G.(R)

26.10.2006, 19:16
 

Beschaltung LM3914

So Freunde,ich hab mal wieder eine kleine Nuss zum knacken,ich bastel schon seit 2 Tagen mit Versuchsschaltungen rum und bekomms nicht hin.Erstmal ein bild um es dann besser erklären zu können.[image]Der LM3914 kann mir eine LED Anzeige ansteuern, dies geschieht wie im Bild links zusehen ist.Der LM3914 schaltet mir masse durch ,alle LED hängen mit ihren Kathoden an je einem LM PIN, die Anoden werden alle gemeinsam auf plus gelegt.Soweit ist mir das auch klar.NUN die gewünschte neuerung:und zwar möchte ich DUO LED\'s verbauen, es sollen alle LEDs grün leuchten.Machen sie auch ;-) bis auf die wo der LM pin Masse führt, die soll den grünanteil abschalten, das funktioniert nach einem Tip von El Haber, mittels des verbauten NPN transistors ganz gut, ich habe einen BC 548 verbaut dafür.Der Widerstand zwischen Basis und Plus ist 4k7 Ohm, der vom Emitter 1k2. (lagen noch so rum)Die DUO#s haben aber das problem das sie mit dem gemeinsamen anschluß an Masse müssen und ich den Plus draufschalten muss, und genau das ist mein problem, ich bekomm es nicht hin den Rotanteil anzuschalten mit der Masse die mir der LM3914 am Ausgang bringt.wo ist mein Denkfehler oder wie müsste die schaltung komplett für einen Zweig aussehen damit ich den farbwechsel in der LED hinbekomme?Masse kommt, Grün wird abgeschaltet (geht ja im Moment schon mal), Rot wird eingeschaltet(da klemmts)Ich muss nicht den LM3914 nehmen wenn es ein IC gibt welches bei selber funktion (VU-Meter zur Anzeige von Gleichspannung im Bereich 0-5V) statt Masse plus bringt ginge es auch weil der IC wurde noch nicht gekauft sondern mit einem Taster bisher simuliert.Nun bin ich gespannt auf eure Ideen, mir fällt nichts mehr ein, Versuche mit PNP und/oder NPN Transistoren haben bei mir nicht zum gewünschten erfolg geführt.m.f.g. T.f.G. (Tilo)

Lantus(R)

26.10.2006, 20:35

@ T.f.G.

Beschaltung LM3914

Würde die 10 Led-Pins mit Optokopplern beschalten,dann bist Du erstmal nach dem Ausgang potentialfrei.Ist zwar aufwändiger aber ein Denkanstoß.MfG V.

Tommi(R)

27.10.2006, 01:36

@ T.f.G.

Beschaltung LM3914

Hi,evtl. so:[image]nur so ne IdeeBye

T.f.G.(R)

27.10.2006, 03:38

@ Tommi

Beschaltung LM3914

Hi Lantus u Tommi,das mit den Optos wäre eine Variante gewesen für den Notfall ich wollte es aber schon aus eigenem Ergeiz mit Transistoren lösen ;-) Tommis Lösungsansatz ist nicht ganz falsch, so hatte ich es mir auch schon x-mal gedacht aber es funktionierte nicht :-( Die Lösung brachte eine kleine Diode 1N4148 im Basisanschluß vom NPN Transistor zum LM3914 (simuliert noch durch einen Taster im Versuchsaufbau).Vorher hat nämlich der NPN Kreis in den Steuerkreis des PNP eingegriffen und mir den PNP nicht mehr abgeschaltet (warum auch immer,das wissen dann vielleicht schlauere Köpfe).Fertig sieht der momentane Versuchsaufbau so aus:[image]Die Werte der Bauteile sind genau die, die ich wirklich verwendet habe (Krabbelkisten Funde), möglich das ich die noch anpassen muss wenn ich mit dem LM3914 arbeite, an dem sind nämlich keine extra Vorwiderstände für die eigendlichen LEDs vorgesehen, oder vielmehr der ist schon in der externen Beschaltung des LM3914 mit verbaut.Ich arbeite an der Versuchsschaltung mit 12V= auch am simulierten Schalter.Wenn es Neuerungen bezüglich Schaltung oder Werte gibt wirds hier veröffentlichtbis dahin, habt dankm.f.g. T.f.G. (Tilo)

el-haber

Catania,
27.10.2006, 11:35

@ T.f.G.

Beschaltung LM3914

Hi,ob es damit einfacher wird weis ich nicht. Zumindest ist die zus. Diode weg.Hab das ganze mal simuliert.CUStef[image]

kalledom(R)

27.10.2006, 12:43

@ T.f.G.

Beschaltung LM3914

Die Schaltung mit einer invertierenden und einer nicht-invertierenden Schaltstufe:[image]

Posti(R)

27.10.2006, 20:16

@ T.f.G.

Beschaltung LM3914

HiIch dachte im ersten Augenblick an ein einfaches NOT-Gatter.Gibt\'s die auch mit 12V ?Dann hättest Du einen wechselnden Vss / Vdd Ausgang, der entgegengesetzt dem LM ist.Wobei, eine invertierte Stufe ist eigendlich genau das, was Kalledom schon gepostet hat :-/Naja, dann eben nicht ;)MfGPosti

T.f.G.(R)

05.11.2006, 18:49
(editiert von T.f.G., 05.11.2006, 22:55)

@ kalledom

Beschaltung LM3914

hallo karl heinz,» Die Schaltung mit einer invertierenden und einer nicht-invertierendenhabe ich eins zu eins übernommen, beim versuchsaufbau mit 2 einzelnen LEDs gab es keine probleme beide LED leuchteten mit gleicher helligkeit.nun habe ich die schaltung 19 mal aufgebaut, angesteuert durch 2 LM3914N (dein Spaceanschluß ),am ausgang hängt immer eine DUOLED, der rotanteil läuft als DOT (durch den LM3914)einwandfrei und schön hell nur die dauerhaft leuchtenten grünanteile der LEDs machen mir sorgen , sie sind viel zu dunkel :-( was kann man machen um das zu ändern?rot bei mir ist das weiß in deiner schaltung, grün bei mir ist das rot in deiner schaltung.m.f.g. T.f.G. (Tilo)

kalledom(R)

06.11.2006, 00:13

@ T.f.G.

Beschaltung LM3914

Dann setze vor jede Anode einen Widerstand, mit dem der Strom der jeweiligen Farbe und folglich die Helligkeit bestimmt wird. Dazu mußt Du bei einer Duo-Led ausprobieren, bei welchen Werten die Farben gleich hell / stark leuchten.Der gemeinsame 1k-Widerstand nach GND entfällt dann; die Kathoden werden direkt an GND angeschlossen.Alternativ könntest Du vor die Anoden der roten (Duo-) Led einen zusätzlichen Widerstand einsetzen, damit der Strom für rot schwächer und damit die Helligkeit weniger wird.

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
5389 Postings in 692 Threads, 2 registrierte User, 10 User online (0 reg., 10 Gäste)
Forum Strippenstrolch | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum