Forum Strippenstrolch

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Scholle

E-Mail

Geeste - Dalum,
31.03.2006, 12:02
 

Autoradio an PC-Netzteil, Lautsprecher brummen

Tach Bastellfreunde,hab mir für die Baustelle ein Radio gebaut. Habe einen CD/Mp3 Autoradio genommen und in einen Holzkasten eingesetzt. 3-Wege-Boxen dran und damit das ganze auch ordentlic bums hat, noch eine 100 Watt Endstufe dran. Zwischen Radio und Endstufe befindet sich ein Masseschleifen Isolator zur Filterung von störgereuschen. Eingespeißt wird das ganze von einem 350 Watt ATX-Netzteil.Soweit funzt das ganze auch wunderbar, nur habe ich das Problem, das ich ein Brummen in den Lautsprecher habe:-( . Habe die vermutung, das es an der Spannungsversorgung liegen kann. Es tritt bei wiedergabe von Radio sowie auch bei CD auf.Hat jemand von euch vielleicht eine lösung parat?Danke für eure mithilfe

el-haber

Catania,
31.03.2006, 16:33

@ Scholle

Autoradio an PC-Netzteil, Lautsprecher brummen

Hi,das ganze sieht nach halbwegs fliegendem Aufbau aus.Das PC-Netzteil darf keinen Brumm erzeugen - da kommen höchstens Pfeiftöne im 4kHz-Bereich raus.Ich vermute, daß trotz oder gerade wegen dem Brumm-Isolator, der hier ohnehin überflüssig ist, da Radio und Verstärker an einer Versorgung hängen, hier eine schlechte Masseführung den Brumm der Luft einkoppelt.Als Abhilfe kannst mal einen Leistungswiderstand von 10 Ohm an die +12V-Leitung des PC-Netzteils hängen und dahinter einen dicken Kondensator von 1000uF bei 16V nach Masse. Das Radio und den Verstärker versorgst Du dann direkt vom Kondensator mit den 12V.Bau das ganze aber am besten nochmal mit sauberer Masse-Führung auf!CUStefano

transformertom

E-Mail

06.11.2006, 15:45

@ el-haber

Autoradio an PC-Netzteil, Lautsprecher brummen

» Hi,» das ganze sieht nach halbwegs fliegendem Aufbau aus.» Das PC-Netzteil darf keinen Brumm erzeugen - da kommen höchstens Pfeiftöne» im 4kHz-Bereich raus.» Ich vermute, daß trotz oder gerade wegen dem Brumm-Isolator, der hier» ohnehin überflüssig ist, da Radio und Verstärker an einer Versorgung» hängen, hier eine schlechte Masseführung den Brumm der Luft einkoppelt.» » Als Abhilfe kannst mal einen Leistungswiderstand von 10 Ohm an die» +12V-Leitung des PC-Netzteils hängen und dahinter einen dicken Kondensator» von 1000uF bei 16V nach Masse. Das Radio und den Verstärker versorgst Du» dann direkt vom Kondensator mit den 12V.» » Bau das ganze aber am besten nochmal mit sauberer Masse-Führung auf!» » CU» StefanoHallo,spendier doch mal auf der 5V bzw. 3,3V Schiene eine Grundlast (je ca. 1A). Die Schaltnetzteilregelung regelt üblicherweise auf diese Spannungen und kommt bei starken Lastschwankungen auf der 12V Schiene undefiniert aus dem Tritt.Gruß TOM

transformertom

E-Mail

06.11.2006, 15:45

@ el-haber

Autoradio an PC-Netzteil, Lautsprecher brummen

» Hi,» das ganze sieht nach halbwegs fliegendem Aufbau aus.» Das PC-Netzteil darf keinen Brumm erzeugen - da kommen höchstens Pfeiftöne» im 4kHz-Bereich raus.» Ich vermute, daß trotz oder gerade wegen dem Brumm-Isolator, der hier» ohnehin überflüssig ist, da Radio und Verstärker an einer Versorgung» hängen, hier eine schlechte Masseführung den Brumm der Luft einkoppelt.» » Als Abhilfe kannst mal einen Leistungswiderstand von 10 Ohm an die» +12V-Leitung des PC-Netzteils hängen und dahinter einen dicken Kondensator» von 1000uF bei 16V nach Masse. Das Radio und den Verstärker versorgst Du» dann direkt vom Kondensator mit den 12V.» » Bau das ganze aber am besten nochmal mit sauberer Masse-Führung auf!» » CU» StefanoHallo,spendier doch mal auf der 5V bzw. 3,3V Schiene eine Grundlast (je ca. 1A). Die Schaltnetzteilregelung regelt üblicherweise auf diese Spannungen und kommt bei starken Lastschwankungen auf der 12V Schiene undefiniert aus dem Tritt.Gruß TOM

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
5389 Postings in 692 Threads, 2 registrierte User, 8 User online (0 reg., 8 Gäste)
Forum Strippenstrolch | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum